NDR – Recht So – Internet Romantic Love Scam

NDR – Recht So – Internet Romantic Love Scam

3 1705
NDR Anfrage: Recht So - Internet Romantic Love Scam - Betrugsfalle Internet

Heute Mittag hatte ich ein interessantes Telefongespräch mit einem Journalisten des NDR zum Thema Internet Romantic Love Scam. Als ich hörte worum es geht, habe ich sofort meine Unterstützung angeboten.

Das NDR Fernsehen produziert zur Zeit in der Reihe „Recht So!“ eine Sendung zum Thema Internetrecht.
Ein Schwerpunkt wird sein „Betrüger in Singlebörsen“, auch „Romance Scamming“ genannt, die digitale Variante des Heiratsschwindlers.

Haben Sie solche Betrüger entlarvt? Sind sie möglicherweise Opfer eines solchen Betrugs und wohnen in Norddeutschland?
Dann würde ich mich freuen, wenn Sie  dem NDR ihren Fall schildern. Gegen eine kleine Aufwandsentschädigung und gern auch anonym, wenn Sie Rückschlüsse auf Ihre Person vermeiden möchten.

Hier können Sie mit der Produktionsfirma in Kontakt treten:

Medienkooperation
DieFilmFirma & TVplus

Andreas Keuntje

Redaktionsbüro:
Kortumstr. 17
D-44787 Bochum

tel:      +49 (0) 234 – 530 77 110
fax:     +49 (0) 234 – 530 77 112
mob:   +49 (0) 171 – 307 85 98

Bei Interesse können Sie auch hier einen Kommentar hinterlassen. Ihre Kontaktdaten und ihren Kommentar leite ich an den Kontakt weiter. Sobald mir Informationen zur Ausstrahlung der Sendung vorliegen, werde ich diese hier veröffentlichen.

Teilen heisst helfen:

3 Kommentare

  1. Hört sich nach einem Militäry/Romance Scam an. Ist auch die typische Geschichte, in Afghanistan, geht bald in den Ruhestand, komischer Weise haben die immer nur Söhne, nur in seltenen Fällen Töchter, er ist verwitwet und wird mit ziemlicher Sicherheit irgend wann für irgend was Geld brauchen, wo man sich hinterfragen muss, warum er zwar eine Computer für Facebook benutzen kann aber nicht für online banking. Zudem kann man dann noch davon ausgehen, dass das Wort Ghana, Nigeria, Dubai, Malaysia auftauchen wird, wohin das Geld geschickt werden soll. Solange man bei dem Part „für irgendwas wird Geld gebraucht“ – die Gründe hierfür können sehr vielfältig sein, sich nicht einwickeln lässt und was schickt, ist es recht ungefährlich. Und man sollte so wenig persönliche Daten wie irgend möglich von sich selbst heraus geben, auch keine Telefonnummern, da gern versucht wird, einen auch durch ständige Anrufe zu zermürben.

Kommentar verfassen