Identitätsdiebstahl Facebook – geklaute Facebook Identität

Identitätsdiebstahl Facebook – geklaute Facebook Identität

Facebook Identität geklaut - Identitätsdiebstahl auf Facebook - so schützt Du dich!

Ein Leben ohne Facebook können sich viele gar nicht (mehr) vorstellen. Dort findet man alte Schulfreunde, ehemalige Geschäftskollegen, aber auch die ein oder andere Urlaubsbekanntschaft und kann dank Facebook mit diesen Personen in Kontakt bleiben, bzw. wieder in Kontakt treten. Kaum einer denkt jedoch daran welche Gefahren in und mit Facebook lauern und welcher Schaden von diesen Gefahren ausgeht.

Identitätsdiebstahl Facebook

Immer häufiger hört man von geklauten Facebook Identitäten, kann jedoch selbst nichts damit anfangen, bzw. weiß die damit verbundene Gefahr einfach nicht einzuschätzen. Die Identität eines Facebook Profils zu klauen / klonen ist mit das Einfachste. Denn fast jeder Facebook Nutzer hat sein eigenes Profil für Hinz und Kunz geöffnet.

SEHT HER WER ICH BIN UND WAS ICH KANN

Klar möchte man sich, bzw. das was man erlebt hat, mit möglichst vielen Menschen teilen. Doch genau das kann einem schnell zum Verhängnis werden. Identitäten von Facebook Profilen, welche in vielen Einstellungen den Status „öffentlich“ verwenden, sind deutlich anfälliger für den Facebook Identitätsdiebstahl als Profile, die mehr auf ihre Privatsphäre achten.

Betrüger suchen beim Facebook Identitätsdiebstahl deshalb nach folgenden Merkmalen:

  • Freundesliste ist öffentlich

    Ist die Freundesliste auf Facebook öffentlich, haben nicht nur die eigenen Freunde auf die eigene Freundesliste Zugriff, nein auch alle anderen, die dein Facebook Profil anschauen. Die Freundesliste solltest Du entweder mit dem Status „Freunde“, „Benutzerdefiniert“ oder mit „nur ich“ versehen. Ist die Freundesliste öffentlich einsehbar, kann der Betrüger nämlich mit deinem geklauten Facebook Profil Freundschaftsanfragen an deine Freunde richten. Und da mit geklauter Facebook Identität alles echt erscheint, werden Freunde dieser Freundschaftsanfrage zustimmen. Denn diese denken meist auch nicht weiter darüber nach, dass hier bereits eine Freundschaft besteht, sondern akzeptieren, weil der andere vielleicht fälschlicherweise die Freundschaft gelöscht hat.

  • Wohnort öffentlich teilen

    Warum musst Du deinen Wohnort öffentlich teilen? Damit jeder sehen kann wo Du wohnst? Reicht es etwa nicht aus, dass deine Freunde wissen wo Du wohnst.

  • Gefällt mir Angaben und Interessen

    Warum musst Du mit Gott und der Welt teilen was Dir gefällt? Je mehr Informationen die Betrüger über ein öffentlich zugängliches Profil auf Facebook erhalten, desto glaubwürdiger können diese das gefakte Facebook Profil aufbauen. Lässt Du hingegen nur Freunde deine Gefällt Mir Angaben und Interessen sehen, wird es auch für den Betrüger immer schwieriger ein Profil zu erstellen, welches dem echten Profil gleicht

  • Private Bilder und Fotos öffentlich teilen

    Jeder stellt auf Facebook Bilder und Fotos ein. Man erreicht mit Bildern und Fotos, die man auf Facebook einstellt in erster Linie die eigenen Kontakte auf Facebook. Sind Bilder für Jedermann zugänglich, können Betrüger damit schnell das geklaut und gefakte Profil echt erscheinen lassen.

 

Schutz vor Identitätsdiebstahl auf Facebook

Wie Du dich bei Facebook davor schützen kannst, dass deine eigene Identität Betrügern zum Opfer fällt habe ich nun erklärt. Prinzipiell solltest Du sehr behutsam mit dem öffentlichen Verbreiten von Inhalten umgehen. Insbesondere persönliche Daten und Bilder solltest Du auf Facebook nicht mit der Öffentlichkeit teilen. Fertigt ein Betrüger eine Fake Profil mit deiner Identität an, dann verfolgt dieser Betrüger die Absicht deine Facebook Freunde zu betrügen. Wie dieser Betrug im Detail abläuft wird auf Mimikama.at ausführlich beschrieben.

Facebook Profil Sicherheit

Wie Du nun gelernt hast dient der Schutz von Daten innerhalb deines Profils nicht nur Dir, sondern auch den Kontakten deiner Facebook Freundesliste. Doch nur mit der Einstellung der Privatsphäre auf „Freunde“ ist es alleine nicht getan. Viele Facebook Nutzer bestätigen nämlich auch Freundschaftsanfragen ihnen unbekannter Personen. Und schon hätte wieder ein potentieller Betrüger Zugriff auf deine Profilinformationen und deine Freundesliste. Hier noch einige Tipps für mehr Sicherheit auf Facebook

Tipps zum Schutz vor Facebook Betrügern

  • Freundschaftsanfragen von unbekannten Personen auf Facebook nicht akzeptieren
  • Facebook Freunde nicht öffentlich zeigen
  • Bilder und Fotos auf Facebook nicht öffentlich teilen
  • Gefällt-mir Angaben auf Facebook nicht öffentlich teilen
  • Facebook Freunde im Blick haben und vor dem Akzeptieren einer Kontaktanfrage prüfen ob die Person möglicherweise bereits mit einem befreundet ist.

 

Teilen heisst helfen: