Tags Artikel verschlagwortet mit "Abzocke"

Abzocke

0 723

Richvestor GmbH - Timo Richert Spam-Mail - Abzocke

Krankenkassen-Tipp.de - Timo Richert - Richvestor GmbH Spam-Mail Abzocke

Heute erhielt ich erneut mal wieder eine Spam-Mail mit Kundennummer. Keinesfalls sollte man den Link klicken, noch sollte man auf Krankenkassen-Tipp.de seine persönlichen Daten eintragen. Dadurch erhält man nicht nur weitere Spam-Mails, auch die Gefahr abgezockt zu werden ist groß.

Hier der Inhalt der Spam-Mail:

Sehr geehrte(r) Kundennr. xxxxxxxx,
gerade für alle Menschen unter 55 Jahren lohnt jetzt ein Vergleich der
Krankenversicherung. Nur am Anfang des Jahres können Sie viel sparen.
Haben Sie noch Fragen dazu? Hinterlassen Sie einfach Ihre Rufnummer
im kostenlosen Vergleich – wir melden uns sofort!
unter 40 Jahre alt ab 54,90 €/Monat Jetzt ansehen
unter 50 Jahre alt ab 65,30 €/Monat Jetzt ansehen
unter 55 Jahre alt ab 69,90 €/Monat Jetzt ansehen
Den kostenlosen und unverbindlichen Vergleich finden Sie hier:  Internetseite.
Viele Grüsse,
Peter Weber

Alle Mails werden über ING-SERVER.com verschickt und auch die darin enthaltenen Links werden dann über den ING-SERVER auf die eigentliche Zielseite weitergeleitet. Hierbei handelt es sich um Krankenkassen-tipp.de. Diese gehört der Richvestor GmbH von Timo Richert. Dieser ist in Bezug auf SPAM und Abzocke nicht unbekannt. Besonders auffällig hierbei ist natürlich das fehlende Impressum. Zudem wird lediglich auf eine der Unterseiten weitergeleitet.

Richvestor GmbH – Timo Richert Abzocke

Da muss man nur einen Blick auf den Domain-Inhaber bei der Denic werfen und schon ist klar wer hinter Krankenkassen-Tipp.de steckt – die Richvestor GmbH von Timo Richert, der für Spam-Mails bekannt ist.

Krankenkassen-Tipp.de - Timo Richert - Richvestor GmbH Spam-Mail Abzocke - Adressdaten - Denic

Gehostet wird die Spam-Seite bei Strato. Stellt sich nur die Frage wie lange die Domain dort noch verfügbar sein wird. Krankenkassen-Tipp.de - Timo Richert - Richvestor GmbH Spam-Mail Abzocke - Spam wird bei Strato gehostet

 

 

0 1578

Vorwürfe des Verdachts der Abzocke gegen Lovoo erhärten sich!

Lovoo Verdacht auf Abzocke Fakes - Finger weg

Viele Singles in Deutschland hatten in der Vergangenheit die Lovoo App genutzt. Damit könnte nun bald Schluss sein. Denn das am schnellsten wachsende Mobile Dating Portal Lovoo steht im Verdacht der Abzocke.  Bereits seit längerer Zeit äußern sich regelmäßig Nutzer im Singlebörsen Vergleich negativ zu Lovoo. Immer wieder ist bei Lovoo von Fakes und Abzocke die Rede. Auf die Vorwürfe hin, hat Single-Netzwerke.de das Mobile Dating Portal mit diesen Lesermeinungen konfrontiert und um Stellungnahme gebeten. Doch Lovoo schwieg und hat  sich zu den Vorwürfen, die hier angebracht wurden nicht geäußert.

Lovoo Verdacht auf Abzocke

Der Verdacht der Abzocke bei Lovoo erhärtet sich. Heise.de wurden Insider Informationen zugespielt, den Lovoo Verdacht der Abzocke bestätigen. Das Unternehmen scheint hier auf Promoter zu setzen, was unserer Auffassung nach gleichzusetzen ist mit Controllern. Doch während andere unseriöse Dating Portale auf die Controller in den AGBs hinweisen, fehlt bei Lovoo dieser Eintrag.

Deutschland braucht keine weiteren unseriösen Dating Portale. Sollten hier keine rechtlichen Schritte drohen, dann doch zumindest ein großer Image Verlust. Auch wir können nur dazu raten sich bei einem solchen Portal nicht anzumelden. Abzocke muss man nicht unterstützen. Gerade bei Online Dating Portalen, die mit virtuellen Coins arbeiten, ist Abzocke angesagt. Denn die meisten, der von uns ermittelten, unseriösen Dating Portale, die ihre Mitglieder abzocken, arbeiten mit virtuellen Coins als Währung.

Lovoo Alternativen für die Partnersuche

Wer mehr als einen Flirt oder ein Abenteuer sucht, der war bei Lovoo sowieso nie richtig gut aufgehoben. Hier von Alternativen zu Lovoo zu sprechen lässt mitunter den Eindruck entstehen, dass diese Portale ein ähnliches Geschäftsgebaren an den Tag legen wie Lovoo. Dem ist jedoch nicht so! Unsere Erfahrung zeigt, dass wer über das Internet den Partner fürs Leben sucht, die höchsten Erfolgschancen bei Parship und ElitePartner hat. Das bestätigen auch Singlebörsen Vergleichsportale.

Update 06.07.2016:

Im Zuge der Berichterstattung zum Fall LOVOO und den von der Staatsanwaltschaft aufgenommenen Ermittlungen gegen zwei der Betreiber der Dating-Plattform, sucht SPIEGEL TV Opfer und Geschädigte, die von ihren Erfahrungen mit der Dating-App berichten wollen. Gerne schreiben Sie Henrik.Neumann@Spiegel-tv.de eine kurze Mail, er wird sich bei Ihnen umgehend melden.

0 1128

Wenn ein Netzwerk Betrüger und Rassisten unterstützt und nicht die Allgemeinheit davor schützt.

Facebook - Soziales Netzwerk Romance Scam Betrug Rassisten Nazis

Wer Facebook nutzt sieht meist nur die guten Seiten des Sozialen Netzwerks. Man sieht was Freunde und Bekannte machen, wird auf Inhalte aufmerksam, die Freunde teilen und kann an Diskussionen teilnehmen. Doch schaut man mal genauer hin, schaut man was für Leute auf Facebook ihr Unwesen treiben, muss man sich die Frage stellen, warum niemand etwas gegen diese Leute unternimmt. Und genau hierin liegt das Problem von Facebook. Zahlreiche Nutzer und Unternehmen melden regelmäßig Profile und Facebook Seiten, die betrügerische Absichten verfolgen, Personen, die rechtsradikale Parolen posten und diese auch auf Facebook Seiten in Form von Kommentaren zum Besten geben. Menschen, die mit falschen Identitäten sich Opfer suchen, um diese zu betrügen.

Facebook Betrüger Netzwerk

Wenn ich ehrlich bin: Ich könnte kotzen, wenn ich einen Mark Zuckerberg sehe, der wieder einmal mehr über das Internet.org Projekt postet, in welchem er einmal mehr dazu beigesteuert hat, dass in Ländern der dritten Welt Menschen sich über das Internet vernetzen können. Ich verurteile dabei nicht die Absicht, auch Menschen, denen es wirtschaftlich nicht so gut geht und die in den ärmsten Ländern der Welt leben, deren Infrastruktur nicht ausgebaut ist, die Möglichkeit zu bieten sich zu vernetzen. Doch mitunter sind es genau diese Länder, aus welchen schon früher zahlreiche Betrüger und Abzocker hervorgegangen sind.

Facebook Profile melden – Funktion ohne Nutzen

Hat schon einmal jemand ein Facebook Profil gemeldet? Ich habe hunderte an Facebook Profilen gemeldet. Facebook Fake Profile, die nur zu einem Zweck eingerichtet wurden – Leute zu betrügen und um ihr Geld zu erleichtern. Doch Facebook reagiert nicht. Profile bleiben erhalten und aktiv und die Anzahl der Betrüger / Fake Profile nimmt bei Facebook zu. Dass diese Betrüger bei Facebook Menschen finanziell ausbeuten scheint außer die Opfer niemand zu interessieren – schon gar nicht Facebook! Ob Mark Zuckerberg stutzig wird, wenn Facebook mehr Mitglieder-Profile als Erdbewohner hat?

Auch das Melden von Facebook Seiten, die betrügerische Absichten verfolgen, habe ich schon zu genüge praktiziert. Doch es scheint Facebook fast egal zu sein, denn ganz egal ob hinter der Facebook Seite in Unternehmen steckt, welches laut deren AGB seine Nutzer abzockt, oder um den rechtsradikalen Pöbel, der sich mit Facebook Seiten organisiert. Alle Seiten, die man meldet, sind auch in Zukunft im Netz verfügbar.

Facebook unterstützt Betrüger und Rassisten

Statt Betrüger und Rassisten, die einerseits mit Fake Profile Leute abzocken, andererseits eigene Facebook Seiten mit rassistischen Parolen ins Netz stellen, Mitglieder, die anderen Gewalt androhen auch zu sperren und verbannen, vielleicht auch einen Schritt weiter gehen und rechtliche Schritte einleiten, wird dieses Pack von Facebook noch unterstützt. Da ich sicherlich nicht der Einzige bin, der solche Profile und Seiten meldet, welche nach wie vor Online sind, kann man Facebook nur unterstellen, dass Facebook ein Herz für Betrüger, Rassisten und anderes fragwürdiges Pack hat.

Facebook Mitglieder, die sich dafür engagieren, dass das Netzwerk möglichst frei von ketzerischen Parolen, Fake Profilen und Betrügern bleibt, werden irgendwann das Melden von Profilen und Seiten einstellen. Ich selbst habe schon viele Profile und Seiten recherchiert und Facebook immer Gründe aufgezeigt, warum die Sperrung / Löschung von Profilen und Seiten notwendig ist. Doch wenn seitens Facebook, nach mehreren Wochen des Schweigens, nur mit einer Standard Antwort reagiert und das Profil nach wie vor aktiv ist, muss man sich als aufrichtiges und engagiertes Mitglied von Facebook schon die Frage stellen, wozu man sich diesen Aufwand macht. Da kann man Facebook nur unterstellen, dass Facebook Betrüger und Rassisten unterstützt.

Und wer weiß, vielleicht gibt es eines Tages ein Soziales Netzwerk, welches sich auch für die Sicherheit seiner Mitglieder einzusetzen weiß. Dass es sich hierbei um Facebook handelt, daran glaube ich nicht.

0 1118
Spam Mails

Die Concept Media Group B.V.  verschickt mal wieder Spam Mails. Da hat man sich zum Testen eines Portals irgendwo angemeldet und bekommt dann sehr Nachrichten von Animateur-Seiten. Wer den Inhalt der E-Mail klickt, landet auf Sexyvz.com. Von solchen Nachrichten sollte man die Finger lassen, auch wenn der ein oder andere Mann aufgrund der Fotos sicherlich in Versuchung gerät – hier findet nur Abzocke statt.

Sexyvz Abzocke Spam Mail Concept Media Group Eva

 

Hey, ich bin die Eva und ab jetzt für Dich nur noch auf Amateur Community online. Natürlich bin ich ganz neu hier und würde mich freuen wenn Du mir ein wenig helfen kannstnette Kontakte kennenzulernen. Gerade erst bin ich 23 Jahre alt geworden und ich bin jetzt auf der Suche nach prickelnden Flirts. Hast Du nicht Lust mit mir heiße Momente in meiner Webcam zu erleben? Wenn Du noch mehr von mir sehen willst, dann wirf doch einfach mal einen Blick in meine Videos. Ich drehe jede Woche neue heiße Clips und ich bin mir ganz sicher, dass Dir davon auch was gefallen wird. Also wenn Du mich näher kennenlernen willst oder spezielle Videowünsche hast, schreib mir doch einfach mal …

Keinesfalls sollten man einen Link in der E-Mail klicken. Markiere die Nachricht im E-Mail Programm als Spam und belasse es dabei. Mit einem Klick würde nur bestätigt werden, dass die E-Mail Adresse valide ist. Auch der Abmelde-Link funktioniert nicht. Für meine Anmeldung in Portalen verwende ich Unique E-Mail Adressen, weshalb es mir möglich ist den Ursprung zu ermitteln. Hier habe ich mich bereits mehrfach abgemeldet. Doch je häufiger man sich abmeldet, desto mehr Spam wird einem zugestellt.

0 3607
love-akademie-de - Erfahrungen - Controller - Abzocke - moderierter Dienst - Online Dating

Wenn Du im Internet flirten und chatten möchtest, dann doch in einem Portal, welches seriös ist und wo Du nicht irgendwann auf den Trichter kommst abgezockt zu werden. Love-Akademie ist so ein Portal – ein Portal auf dem du mit Fake Profilen abgezockt wirst. Doch hierbei handelt es sich nicht um irgendwelche Fake Profile. Die Fake Profile bei Love-Akademie.de werden nämlich von Mitarbeitern des Unternehmens betrieben. Und wie bei so vielen unseriösen Flirt-Portalen hat dies der Nutzer sogar bestätigt – mit dem akzeptieren der AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen).

Love-Akademie.de Erfahrungen: Abzocke mit Fake Profilen

Bei Love-Akademie.de kommt die Abzocke mit Fake Profilen von Mitarbeitern des Unternehmen. Diese treten mit realen Mitgliedern in Kontakt, verwickeln diese in ein Gespräch, so dass diese zum fortführen des Gesprächs virtuelle Coins nachkaufen müssen. Mitglieder, welche die AGB nicht gelesen haben, kommt diese Art der Abzocke und des Betrugs nicht in den Sinn.

Hier der Auszug der Love-Akademie.de AGBs:

Teilnehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jeder, der den in Abs. 1 genannten Chat, insbesondere die dort angebotenen Kommunikations- und Dienstleistungsmöglichkeiten nutzt. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass im Chat durch das Unternehmen beschäftigte Controller/Controllerrinnen eingesetzt werden und tätig sind, die unter mehreren Identitäten am Chat teilnehmen, insbesondere Dialoge mit anderen Teilnehmern führen. Diese sind nicht ausdrücklich als Controller/Controllerin gekennzeichnet oder wahrnehmbar, sondern über Scheinaccounts/-profile im Chat tätig. Es ist also möglich, dass ein externer angemeldeter Teilnehmer Dialoge mit einem für das Unternehmen tätigen Controller bzw. einer für das Unternehmen tätigen Controllerin führt, ohne dass dieser/diese sich als solcher/solche zu erkennen gibt. Der Einsatz von für das Unternehmen tätigen Controllern bzw. Controllerrinnen dient insbesondere dazu, eine Austauschmöglichkeit auch bei einem ggf. temporären Mangel an sonstigen (externen) Teilnehmern zu gewährleisten und die Einhaltung der Teilnehmer pflichten zu überwachen. Es wird schließlich darauf hingewiesen, dass die den einzelnen Profilen zugeordneten Personenabbildungen nicht zwingend mit einer tatsächlich hinter dem Profil stehenden natürlichen Person übereinstimmen. 

0 2183
reife-frauen-com und date4sex-com Erfahrungen Finger weg Abzocke Fake Profile Controller

Wenn Du ein erotisches Abenteuer suchst, fremdgehen möchtest und auf Reife-Kontakte.com (Date4Sex.com) aufmerksam wurdest, dann solltest Du hier ganz schnell die Finger von lassen. Bei der Anmeldung von reife-kontakte.com werden einem die AGB von Date4Sex.com angezeigt. In diesen AGB wird darauf hingewiesen, dass Date4Sex.com, bzw. reife-kontakte.com bzw. der damit verbundene Service Mitarbeiter beschäftigt, die mit Mitgliedern kommunizieren. D. h. du wirst dort von Mitarbeitern angeschrieben, welche sich allerdings nicht als Mitarbeiter zu erkennen geben, sondern mit Fake Profilen arbeiten.

Besonders krass ist jedoch, dass Google für solche Portale Adwords Anzeigen genehmigt, siehe Screenshot.

Reife-kontakte-com- Reife Weiber zeigen sich - Erfahrungen - Abzocke - Fake Profile - Controller - Finger weg

Und wer steckt mal wieder dahinter, die  HQ Entertainment Network GmbH & Co KG.

Ein solches Geschäftsgebaren nimmt leider Überhand, da immer mehr Menschen Casual Dating Portale und Singlebörsen nutzen und man mit solchen Methoden das schnelle Geld verdienen kann. Seriöse Singlebörsen  findet man, indem man einen Singlebörsen Vergleich nutzt.

Reife-Kontakte.com Erfahrungen: Fake & Abzocke

Die Seite Reife-Kontakte.com arbeitet mit Fake Profilen, setzt Mitarbeiter ein, die mit Fake Profilen getarnt, den Kontakt zu realen Mitgliedern suchen, um diese wiederum zu motivieren weiter zu schreiben und damit verbunden natürlich kostenpflichtige Leistungen in Anspruch nehmen. Ganz klar dass die Erfahrungen mit Reife-Kontakte.com negativ sind und ich nur davon abraten kann sich hier anzumelden, bzw. kostenpflichtige Leistungen in Anspruch zu nehmen. Gleiches gilt natürlich für das Portal Date4Sex.com.

Reife-Kontakte.com / Date4Sex.com AGB

Hier der Auszug aus den AGB von Reife-Kontakte.com / Date4Sex.com. Das Unternehmen setzt auf Animateure und Operatoren, die nicht gesondert gekennzeichnet sind.

Dem Kunden ist bekannt, dass HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG zur Animation und Unterhaltung mit anderen Mitgliedern professionelle Animateure und Operator einsetzt, die im System nicht gesondert gekennzeichnet werden. Diese Dienstleistung wird in höchster Qualität betrieben und es sind mit diesen Animateuren keine realen Treffen möglich. Der Preis für den Versand einer SMS innerhalb des Portals beträgt EURO 1,99. Der Vodafone (D2) bzw. T-Mobile (D1) Anteil beträgt 12 Cent pro Nachricht. Der Preis für den Anruf aus dem deutschen Festnetz beträgt 1,99 Euro / Minute. Mobilfunkpreise sind ggf. abweichend. Der Preis für den Versand von Nachrichten innerhalb des Portals ist für Standardmitglieder nicht möglich und nur für Premiummitglieder im Abopreis enthalten, also ohne zusätzliche Kosten.

0 1183
Abzocke Online Dating - Casual Dating

Seitensprung.ag, ein Name, der sicherlich den ein oder anderen Mann schon einmal gehört hat. Wenn auch Du ein erotisches Abenteuer suchst und dich in einem der Casual Dating Portale anmelden möchtest, dann sicherlich NICHT bei Seitensprung.at. Hier werden laut AGB Mitglieder abgezockt.

Wer liest sich bei einer Registrierung schon sorgfältig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch – ich! Und so war es für mich auch ein Leichtes herauszufinden, dass das Unternehmen Animateure / Controller beschäftigt, die mit Fake Profilen getarnt reale Mitglieder anschreiben.

Ein solches Geschäftsgebaren nimmt leider Überhand, da immer mehr Menschen Casual Dating Portale und Singlebörsen nutzen und man mit solchen Methoden das schnelle Geld verdienen kann.

Seitensprung.AG Erfahrungen

Die Seite Seitensprung.ag arbeitet mit Fake Profilen, setzt Mitarbeiter ein, die mit Fake Profilen getarnt, den Kontakt zu realen Mitgliedern suchen, um diese wiederum zu motivieren weiter zu schreiben und damit verbunden natürlich kostenpflichtige Leistungen in Anspruch nehmen. Ganz klar dass die Erfahrungen mit Seitensprung.ag negativ sind und ich nur davon abraten kann sich hier anzumelden, bzw. kostenpflichtige Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Hinter Seitensprung.ag steckt die InterMaxGroup AG aus Sindellegi, Schweiz, welche neben diesem dubiosen Portal noch reichlich weitere Portale dieser Art pflegen.