Tags Artikel verschlagwortet mit "Internet Romance Scam"

Internet Romance Scam

2 2743

Viele meiner Leser scheinen im Rahmen der Partnersuche in einer der vielen Singlebörsen mit einem Scammer in Berührung gekommen zu sein. Und so manch ein Leser hat viel Lehrgeld dafür bezahlt. Bei der Partnersuche im Internet gibt es nicht nur betrügerische Singlebörsen, die IKM Schreiber beschäftigten, um so ahnungslosen Singles das Geld aus der Tasche zu ziehen, nein es gibt auch den klassischen Internet Romance Scammer, der in Singlebörsen seine Chance sieht Singles um ihr Geld zu erleichtern.

Internet Romance Scam und Singlebörsen

Gerade komplett kostenlose Singlebörsen wie finya sowie badoo sind natürlich ein begehrtes Ziel für Internet Romance Scammer, denn finya ist komplett kostenlos und man kann als Romance Scammer, ohne einen Cent zu bezahlen, Singles anschreiben, die auf Partnersuche sind. Auch vor kostenpflichtigen Singlebörsen schrecken die Romance Scammer nicht zurück. In meinem Singlebörsen Scam Report habe ich gemeldete Romance Scam Fälle in Singlebörsen dokumentiert (eine Aktualisierung steht jedoch noch aus).

Partnersuche im Internet ohne Romance Scam

Eine vernünftige, seriöse Partnersuche im Internet ohne Romance Scam, bzw. mit einem ganz niedrigen Aufkommen an Romance Scammern kann man meiner Auffassung nur bei Online Partnervermittlungen erwarten. Denn während ein Scammer in Singlebörsen gezielt nach Opfern Ausschau hält und diese mitunter kostenlos kontaktieren kann, steht bei Online Partnervermittlungen wie ElitePartner, Parship und eDarling ein Matching gegenüber. Das bedeutet, dass anhand eines paar-psychologischen Persönlichkeitstest einem Partnervorschläge als Single unterbreitet werden.

Gerade für Singles, die auf Partnersuche sind, stellen Partnervermittlungen die wohl sicherste Variante der Partnersuche dar. Während man in Dating Portalen immer gleich das Profilbild sieht und somit auch selbst Gefahr läuft, dass das eigene Profilbild möglicherweise geklaut und eine falsche Identität aufgebaut wird, sind Profilbilder bei Partnervermittlungen zunächst unscharf. So entscheidet jeder Single selbst, wann er welchem anderen Single, der auf Partnersuche ist sein Profilbild zur Ansicht freischaltet. Idealerweise nachdem man die ersten Nachrichten ausgetauscht hat.

Sowohl der wissenschaftliche Persönlichkeitstest, welcher bei Partnervermittlungen im Rahmen der Anmeldung erfolgt, als auch der Tatsache, dass man nur als Premium Mitglied schreiben kann, sowie der anonymen Darstellung des Profilbildes, zählen Partnervermittlungen zu den sichersten Varianten der Partnersuche im Internet.

So manch einer ist jetzt sicherlich etwas verunsichert und stellt sich die Frage, ob er denn in der richtigen Singlebörse angemeldet ist. Gerne stelle ich mich diesen Fragen, die man im Singlebörsen Forum einstellen kann.

Seit meinem ersten Blog Artikel zum Thema Internet Romance Scam, hatte ich zu diesem Thema weit über 250.000 Besucher, die hier nicht nur wichtige Informationen gefunden haben, sondern auch eine Möglichkeit sich auszutauschen. Was bei all den Kommentaren fast unterzugehen scheint – auch ich hatte Kontakt zu Scammern, denn dadurch entstanden erst diese Artikel.

Natürlich ist es nicht einfach offen darüber zu berichten. Erst vor wenigen Tagen habe ich ein interessantes Telefongespräch mit einer Frau geführt, die über meine Seite auf das Thema Scam aufmerksam wurde und dadurch gewarnt wurde. Auch sie hatte anfangs Probleme damit in ihrem privaten Umfeld offen über das Thema zu sprechen. Denn klar ist, dass es im privaten Umfeld immer Leute gibt, die alles besser wissen und einem diesen Fehler vorhalten. Dennoch kann man genau durch dieses offene Gespräch oftmals auch Freunde und Bekannte vor genau solchen Situationen bewahren.  Das geht übrigens auch indem Sie meine Beiträge auf Facebook mit ihrem Freundeskreis teilen und dazu Stellung beziehen.

Man kann die Welt nur zu einer besseren Welt machen, indem man selbst einen Beitrag dazu leistet. Mein Blog zum Thema Romance Scam ist mein Beitrag!

7 2374
Scam, Betrug in Singlebörsen und Online Partnervermittlungen

Heute Mittag hatte ich ein Gespräch mit Herrn Oliver Fliesgen, von Arriba Media, einer TV Produktion, die für RTL zum Thema „Partnersuche im Internet“ auch über die Gefahren und somit das Thema Internet Romance Scam berichten möchte. Diesbezüglich sucht die TV Produktion möglicherweise genau Sie! Wurden Sie von einem Love-Scammer hereingelegt und sind geschädigt worden, haben Sie das Gefühl, dass ihre aktuelle Internetbekanntschaft möglichweise nicht das ist, was sie vorgibt zu sein? Dann melden Sie sich doch bei Herrn Fliesgen von Arriba Media.

Warum Sie sich melden sollten?

Sicherlich haben Sie auch schon von Tugce gehört, der jungen Frau, die Zivilcourage bewiesen hat und dafür mit dem Leben bezahlen musste. Sie hat andere Frauen durch ihren Einsatz geschützt. Romance Scam im Internet ist ein Thema, welches immer wieder Opfer fordert. Diese verlieren zwar nicht ihr Leben, aber Geld und das Vertrauen in Menschen. Sie möchten Scammer schädigen, möchten Aufklärung betreiben? Dann nehmen Sie Kontakt zu Herrn Fliesgen von Arriba Media auf, welche im Rahmen einer TV Produktion für RTL Menschen sucht, die einem Love Scammer zum Opfer gefallen sind, bzw. gerade mit einem  Romantic Love Scammer in Kontakt stehen.

 

Kontaktdaten:

Ansprechpartner: Oliver Fliesgen
E-Mailoliver.fliesgen@arriba-media.de
Mobil: 0175-50675594

 

5 1876
nigeria connection - Internet Betrug John Fanzi +2348066154068

Betrachte ich meinen Blog und die zu Internet Romance Scam eingegangenen Kommentare, aber auch die zahlreichen Anti Scam Communities, die Betrügern aus Russland, Ghana, Nigeria versuchen das Handwerk zu legen, indem deren falsche Identitäten veröffentlicht werden, stelle ich mir persönlich die Frage warum Security Spezialisten wie Kaspersky, Sophos, Avira und wie sie alle heißen, sich dieser Thematik bislang nicht gewidmet haben. Seit es Chat-Räume, Singlebörsen, Instant-Messenger und Soziale Netzwerke gibt, herrscht regelrecht ein Boom im Internet Romantic Love Business. Phishing Seiten werden erkannt und blockiert, Spam-Mails, Trojaner, Malware und andere Schadsoftware wird erkannt und für den Nutzer an einem sicheren Ort aufbewahrt, doch dubiose Kontakte über Soziale Netzwerke, Instant Messenger, die dem privaten Anwender mehr Schaden zufügen, als eine Spam-Mail, werden nicht erkannt. Der Internet Romantic Love Scam erwirtschaftet jährlich ein Volumen von über 2 Milliarden. 2 Milliarden!!! 2 Milliarden, weil Menschen gutgläubig sind und anderen Menschen in Not helfen möchten – zumindest ist so der Glaube. Natürlich versuchen Communities, Blogs und Medien mit diesen Themen die Gesellschaft diesbezüglich zu sensibilisieren, dennoch kommt diese Hilfe für so manche Person zu spät. Gerade dubiose Kontakte, die über Facebook entstehen, könnten mit einer Anti Scam Funktion den Nutzer vor Schaden bewahren. Einerseits könnte man alle Bilder seiner Facebook-Kontakte mit einer Bilddatenbank abgleichen. Zugängliche Bildähnlichkeits-Software gibt es bereits, welche hier unterstützen würde. Als weitere Maßnahme könnte man mit Hilfe einer Text-Mustererkennung, als bedrohlich identifizierte Nachrichten dem Nutzer als Risiko ausweisen. Die einfachste Methode wäre zudem die Mail-Adresse, sowie das Facebook-Profil.

Mich persönlich würde es interessieren, ob ihr (ja, Du bist gemeint) denkt, dass mit einer solchen Software das Internet Romantic Love Scam Risiko eingedämmt werden kann und was ihr persönlich bereit seid in eine solche Software zu investieren. Habt Ihr bereits einen kostenpflichtigen Virenschutz installiert oder verwendet ihr eine kostenlose Software? Ich gehe doch davon aus, dass Ihr euch in irgendeiner Form absichert.

Eine solche Security Software mit Anti Scam Modul würden nicht nur Anwender installieren, die bereits finanziellen Schaden dadurch erlitten haben, um künftig nicht erneut auf einen Scammer hereinzufallen, auch andere Nutzer, die das Internet sehr kritisch betrachten, würden eine Security Software mit Anti Scam Modul gegenüber einer Standard Security Suite bevorzugen.